Start
Copyright © 2019 MaFu
MoorScheune Boberow
Ansprechpartner: Moorscheune Boberow Tel.: 038781 429599 kontakt@moorscheune.de
zurück zurück
ROCK IM MOOR - Festival in Boberow Seit 2001 findet nun schon das Rock im Moor-Festival, kurz RiM genannt, im nordwestlichsten Zipfel der Prignitz statt. Was mit einer kleinen Party mit 2 regionalen Bands begann, hat sich über die Jahre zum Open Air-Event für gute Rockmusik gemacht und ist aus der Gegend nicht mehr wegzudenken. Jedes Jahr, immer am ersten Augustwochenende, pilgern hunderte Musikfans in das kleine Dörfchen Boberow, direkt am Rambower Moor gelegen, um ein Wochenende bei guter Musik, kalten, frischen Getränken und jeder Menge cooler Aktionen zu erleben. Die einzigartige Lage mit Blick auf das Rambower Moor, dem Festivalgelände naheliegenden Campingplatz mit bester Partyunterhaltung und einer Crew, die die Organisation ehrenamtlich und mit Herzblut absolviert, sind der Garant des Erfolges. So ist es nicht verwunderlich, dass sich das Festival mit einer Bewerbung zum Weltkulturerbe gute Chancen ausrechnet. Ist das RiM doch noch einer der letzten Veranstaltungen die es schafft, regionale Bands, gepaart mit national und international angesagten Bands die Bühne zu teilen und das für ganz kleines Eintrittsgeld. Es geht familiär zu, man kennt sich. Wer neu dazu kommt, wird herzlich aufgenommen in die RiM - Community. Viele Besucher kommen seit Jahren regelmäßig hier her oder treffen sich genau hier zum Tanzen, Spaß haben oder reden unterm Apfelbaum. Gerade letzteres ist ein ganz wichtiger Faktor des Erfolgs. Das fehlende Handynetz und die Internetfreie Zone, lässt viele Besucher ein Konzert erleben, wie es sonst nicht mehr üblich ist. Ohne Ablenkung der sozialen Netzwerke lässt es sich viel besser rocken/feiern. Aber auch der Tradition hat sich das Festival verschrieben. So steht der „Prignitzer Pogotanz“ ganz oben auf der Agenda der zu bewahrenden Tanzstile. Und so sieht man immer häufiger den „Prignitzer Pogotanz“ wieder auf den Tanzflächen der Welt. Und somit auch ein bißchen das Rock im Moor.